Aktuelles   Einführung   Kirchliche Arbeit   Solidaritätsbekundungen   Aktionen   Buch   Diakoninnen   Priesterinnen   Bischöfinnen   katakombenweihe   Verfassung-Constitution   Presseerklärungen   Newsletter   Hirtinnenbrief   Klage   Neue Buecher   Exerzitien   Ausbildung   Links   woc   Photos   diakoninnenweihe-2002.Österreich   priesterinnenweihe-2002.Donau   Diakoninnenweihe-2004   Priesterinnenweihe-2005.Lyon   Weihe-St.-Lawrence-River.Canada-2005   Priesterinnenweihe-Schweiz-2006   Pittsburgh-Ordination-2006.php   USA-Mid-west-2008.php   Canada-West-2008.php   USA-East-2008.php   USA-West-California-2008.php   USA-West-Oregon-Ordination.php   USA-South-2008.php  
VD

Die römisch-katholische Amtskirche ist derzeit durch eine unzureichende Personalpolitik nicht in der Lage, die notwendige Seelsorge für die Menschen durchzuführen: Der noch amtierende Klerus ist überaltert und überarbeitet, zum Teil versorgen einzelne Pfarrer bis zu 2O Filialen. Außerdem verhindert die gegenwärtige Amtskirche immer mehr Menschen den Zugang zu den Sakramenten (wiederverheirateten Geschiedenen, Angehörigen anderer christlicher Konfessionen, Exkommunizierten, Frauen und Männern, die den gegenwärtigen KURS DER RÖMISCH-KATHOLISCHEN KIRCHENLEITUNG nicht bereit sind zu unterstützen, Priestern, die sexuelle Probleme haben).

Die römisch-katholische Amtskirche zeigt sich gegenüber mitdenkenden und kritischen Menschen nicht als "Religion der Liebe und der Frohbotschaft", sondern als harte unnachgiebige, strenge und strafende Institution. Viele Menschen finden bei der gegenwärtigen Amtskirche nicht Frieden, sondern Ablehnung, Aggression und Ausschluß.

In der VIRTUELLEN DIOEZESE werden deshalb ab sofort für alle Menschen, die darum bitten und die sich in dem Bewußtsein der Todesnähe und Todesgefahr befinden, seelsorgerische Tätigkeiten in folgenden Bereichen angeboten:

1. SAKRAMENTENSPENDUNG:

  • Taufe (auch für konfessionslose Eltern und Eltern, die ihr Kind christlich ökumenisch taufen lassen wollen, um die Spaltung der Kirchen nicht mehr weiter zu führen)
  • Beichte (in Form von Beichtgesprächen, die es dem Beichtenden ermöglichen, seine vergangenen oder gegenwärtigen Entscheidungen als bedeutend für sein eigenes Leben zu sehen - Keine "Schuld"zuweisungen - keine "Drohungen")
  • Eucharistische Tischgemeinschaft (nach dem Vorbild der Abendmahlgemeinschaft Jesu Christi - auch für Familienfeste und Jubiläen)
  • Eheschließung (Segnung des Zusammenseins von zwei Menschen). Da die Anfrage nach Eheschließungen immer mehr zunimmt, können wir Priesterinnen die Trauungen nicht mehr nur ehrenamtlich leisten. Wir bitten die Brautpaare, uns die Reisekosten für 1-2 Personen und für die Unkosten (Vorbereitung, Reisezeit, Trauung) pauschal 100 E zu bezahlen.
  • Krankensalbung (Salbung Kranker und gebrechlicher Menschen, Gespräche über die Ewigkeit im Himmel)
  • Beerdigungen (Trauerfeier mit Segnung des verstorbenen Menschen - Liturgie am Bett des Verstorbenen zu Hause - und am Grab)

2. LEBENSHILFEN:

  • GESPRÄCHSANGEBOT FÜR THEOLOGINNEN, DIE IN DEN DERZEIT GEGEBENEN STRUKTUREN DER RÖMISCH-KATHOLISCHEN KIRCHE KEINEN GEISTLICHEN ORT FÜR IHRE BERUFUNG FINDEN KÖNNEN.
    von Dr. theol. Iris Müller und Dr. theol. Ida Raming
  • GESPRÄCHSANGEBOT: THEOLOGISCHE GESPRÄCHE
    mit Dr. theol. Anselm Forster
  • GESPRÄCHSANGEBOT: PHILOSOPHISCHE GESPRÄCHE (Nachdenken über die eigene Existenz, das "Jetzt", das "Davor" und "Danach", die philosophischen Möglichkeiten der Sinngebung für das eigene Leben)
    mit Dr. phil. Gisela Forster

METHODEN:

Wenn Sie eine der genannten seelsorgerischen Dienste oder Hilfen in Anspruch nehmen wollen, dann mailen Sie bitte an

priesterinnen@forestfactory.de

Sie erhalten ein erstes detaillierteres unverbindliches Mail zur Information. Danach können Sie den Kontakt formlos beenden oder weitermachen.

Wir bieten Ihnen ein Programm für die Durchführung der Tätigkeiten, wir nennen Ihnen mehrere Persönlichkeiten für die Sakramentenspendung oder die Lebenshilfen: Laien, Priesterinnen, Priester, Bischöfe Sie wählen eine Person Ihres Vertrauens.

Sie erhalten einen Vertrag mit den Vereinbarungen für die Durchführung der Tätigkeit.

Da die Laien, Priesterinnen, Priester und Bischöfe der Virtuellen Diözese nicht an den Einnahmen der Kirchensteuer beteiligt sind, bitten wir um einen Beitrag zur Begleichung der Unkosten (Fahrtgeld, Arbeitsaufwand). Die zu zahlende Summe wird vorab vertraglich festgelegt. Weitere Kosten entstehen Ihnen nicht.

Ihre
www.VIRTUELLE-DIOEZESE.de

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf über ein E-Mail an priesterinnen@forestfactory.de

 
 Aktuelles   Einführung   Kirchliche Arbeit   Solidaritätsbekundungen   Aktionen   Buch   Diakoninnen   Priesterinnen   Bischöfinnen   katakombenweihe   Verfassung-Constitution   Presseerklärungen   Newsletter   Hirtinnenbrief   Klage   Neue Buecher   Exerzitien   Ausbildung   Links   woc   Photos   diakoninnenweihe-2002.Österreich   priesterinnenweihe-2002.Donau   Diakoninnenweihe-2004   Priesterinnenweihe-2005.Lyon   Weihe-St.-Lawrence-River.Canada-2005   Priesterinnenweihe-Schweiz-2006   Pittsburgh-Ordination-2006.php   USA-Mid-west-2008.php   Canada-West-2008.php   USA-East-2008.php   USA-West-California-2008.php   USA-West-Oregon-Ordination.php   USA-South-2008.php  

e-mail priesterinnen@forestfactory.de